Ihr ausgewähltes Seminar


Datenschutz und Persönlichkeitsrechte II

Relevante Themen fokussiert bearbeiten – zum Schutz der Beschäftigten

Der Besuch dieser Veranstaltung Teil 2 unserer Seminarreihe Datenschutz setzt Grundkenntnisse im Datenschutz voraus.

Neben der kurzen, grundsätzlichen Erläuterung wesentlicher Inhalte der DSGVO und des „BDEG-neu“ wird in diesem Seminar auf spezielle Themenbereiche eingegangen werden. Diese werden entsprechend vorgetragen, erklärt und zusammen bearbeitet werden.
Die Teilnehmer können im Vorfeld dieser Veranstaltung gerne existierende oder in Verhandlung stehen Betriebs-/Dienstvereinbarung in das Seminar einbringen. Diese werden besprochen und gegebenenfalls optimiert. Somit wird erlerntes Wissen umgehend praxisnah angewendet werden können und die Umsetzung der neuen Rechtsvorschriften auf betriebliche/behördliche Belange einer Interessenvertretung wird verdeutlicht.

Inhalte:
Kurzeinführung über Synopse BDSG versus EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Inhalte zur DSGVO:
Allgemeine und spezielle Zulässigkeitsaspekte
Profiling und Ortung – neue Ansätze für BetrVG § 87?
Neue und wichtige Begrifflichkeiten
Transparenzvorgaben – was muss vom Unternehmen geliefert werden?
Datenschutzfolgeabschätzung – Was ist das und wie unterstützt dieses die Arbeit der Interessenvertretung
Markt-Ort-Prinzip – Erläuterung der Zuständigkeiten
Neue Vorgaben zur Weitergabe von Beschäftigtendaten
Die neue Rolle des Datenschutzbeauftragten
Die Organisation des Datenschutz nach europäischer Vorgabe
Inhalte zu „BDSG-neu“:
Beschäftigtendatenschutz – was bedeuten die neuen Regelungen?
Umsetzung der DSGVO Öffnungsklauseln in das nationale Recht
Auswirkungen auf die Arbeit der Interessenvertretung
Aktuelle Rechtsprechung von BAG und LAG
Umsetzung in den betrieblichen/behördlichen Alltag
Ausübung des Mitbestimmungsrechts

Termin: 27. bis 30 August 2018

Ort: Hotel Deutsches Haus, Braunschweig

Referent: Lorenz Hinrichs

Tarif A: € 1095,-

Tarif B: € 1510,-

Anmeldeschluss: 26. Juli 2018